Tipps und Trick.... und Fragen querbeet

Wenn man, so wie ich, erst beginnt, sich in der Öffentlichkeit mit Themen von Elektrosmog, Erdstrahlen bis zu Erkrankung auf Grund dessen auf Messeauftritten und mit Vorträgen zu zeigen, ist es bei jeder Veranstaltung ein innerliches Zittern...  Wie komme ich bei den Anderen an und vor Allem rüber? Ist das, was ich versuche zu vermitteln verständlich oder rede ich kauderwelsch? Berechtigte Fragen und davon jede Menge! Sicherlich kann man sich im Vorfeld versuchen vorzubereiten. Text aus- und aufarbeiten, Info-Material zusammensammeln, Präsentation schnitzen...  Letztendlich steht und fällt alles mit dem Publikum!

Und von daher kann ich mich bislang nur für die guten Zusprüche, tiefergehenden Fragen, themenerweiternde Anregungen und vor allem reger Teilnahme bedanken. Das Lampenfieber vor jedem Vortrag ist enorm, wandelt sich aber im Laufe dessen zu empfundenermaßen freudigem Smalltalk. Bei jedem Vortrag hoffe ich, mit dem von mir Vorgetragenem einen Ping in meinen Gegenübern zu setzen. Ich alleine werde die Welt wohl nicht wirklich geändert bekommen, nur wenn jeder beginnt, sich mit sich und seinem Tun auseinander zu setzen, wird sich vielleicht in ferner Zukunft das Denken und Handeln um und mit Elektrosmog - Elektrosensibilität wandeln. Für meinen Teil nehme ich gerne lampenfiebriges Herzklopfen in Kauf   :o)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0