Zur besten Sendezeit :o)

Gestern Abend durch puren Zufall in den Beitrag (RTL Exclusive 06.10.2019 17.45Uhr - Beitrag über Elekrosmog) gezappt.

In diesem Beitrag wurde, ganz zu meinem Erstaunen, offen im TV über die Auswirkungen der elektrischen, magnetischen und elektromagnetischen Felder, die durch die Nutzung von schnurlosen wie kabelgebundenen elektrischen Geräten, wie Handy, TV, Laptop, Tablet, Induktionsherd, auf unser Gehirn berichtet. Es wurde während ganz normaler, täglicher Situationen,  wie z.B. auf der Couch sitzend mit dem Tablet im Internet surfen oder das Kochen am Induktionsfeld, die Gehirnströme gemessen und bei deren Aufzeichnung festgestellt, dass das Gehirn durch die erhöhte Strahlung von Elektrosmog stark gestresst wird.

Der Beitrag besteht aus zwei Teilen, der erste Teil, in dem die "Grund"-Belastung festgestellt wurde, wurde bereits 4 Wochen zuvor erstellt. Nach deren Auswertung wurden Schirmmassnahmen ergriffen. Zugegeben, die Wirkungsweise eines Gabriel-Chips erschließt sich nun nicht jedem und ich (Achtung WERBUNG:) würde jedem eine baubiologische Untersuchung nahelegen, mit fachlichen Schirmmassnahmen sowie Reduktion der Werte durch Aufklärung.

Dennoch zählt auch hier das Ergebnis: die Gehirnmessungen waren unauffälliger, die Testperson war im Nachgang der Maßnahmen ausgeglichener, schlief scheinbar tiefer und fühlte sich rundum besser! Gerade in Zeiten, in denen die Belastung durch Elektrosmog immer größer wird, ist ein Umdenken der eigenen Gesundheit zuliebe unumgänglich! 5G rückt immer näher! https://www.rtl.de/videos/elektrosmog-so-reagiert-der-koerper-auf-geraete-5d9a05081d90da291b62c074.html

Kommentar schreiben

Kommentare: 0